alert DIESE WEBSITE VERWENDET COOKIES
Diese Website verwendet Cookies, um Informationen auf Ihrem Computer zu speichern. Manche dieser Cookies sind für die Funktion der Website erforderlich, andere helfen uns, die Benutzererfahrung zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Speicherung dieser Cookies einverstanden. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.  close
alert Wie es scheint, rufen Sie die Site außerhalb Ihres bevorzugten Standorts auf. Um diesen zu Ihrem bevorzugten Standort zu machen, markieren Sie das nachstehende Kästchen. close

Nachhaltigkeitsbericht des Unternehmens 2015: Mitarbeiter

Mitarbeiter von St. Jude Medical legt Konzepte auf einem Whiteboard dar

Mitarbeiter

Der Erfolg unseres Unternehmens beruht auf unserer motivierten, talentierten und vielfältigen Belegschaft und der Förderung des Goodwills in den Gemeinwesen, in denen unsere Mitarbeiter leben und arbeiten. Unsere Belegschaft besteht aus 18 000 talentierten Mitarbeitern auf der ganzen Welt.

Diversität, Inklusion und Kultur

Kreisdiagramm, das die Mitarbeiter von St. Jude Medical nach Alter aufschlüsselt

Wir bei St. Jude Medical haben das Ziel, durch die Entwicklung kostengünstiger Medizintechnologien Leben zu retten und die Lebensqualität zu verbessern. Diese Mission verwirklichen wir mithilfe unserer Mitarbeiter, d. h. indem wir Mitarbeiter anstellen, fortbilden, motivieren und so ein vielfältiges Team zusammenstellen und binden, da unserer Erkenntnis nach die besten Entscheidungen die sind, die aus vielfältigen Sichtweisen entstehen.

Wir fassen den Begriff „Diversität“ im weitesten Sinne als vielschichtige Verschmelzung von organisatorischen und menschlichen Eigenschaften, Erfahrungen, Fähigkeiten und Traditionen auf. Der Begriff „Inklusion“ bezeichnet eine Arbeitsplatzkultur, in der alle Mitarbeiter ein Zugehörigkeitsgefühl entwickeln und Diversität genutzt wird, um einen nachhaltigen Wettbewerbsvorteil für das Unternehmen zu schaffen.

Mit Blick auf die Zukunft helfen wir talentierten Fachkräften bei der Entwicklung ihrer Fertigkeiten. Wir bereiten sie darauf vor, Ergebnisse vor dem Hintergrund der gegenwärtigen und zukünftigen Bedürfnisse unserer Organisation zu liefern. Dabei werden sie von Führungspersonen angeleitet und motiviert, die das Beste aus jedem einzelnen herausholen möchten. Unser Erfolg hängt davon ab, ob wir ein respektvolles und tragfähiges unternehmerisches Umfeld schaffen können, in dem Diversität bei Mitarbeitern und Führungskräften Wertschätzung erfährt und unterschiedliche Sichtweisen begrüßt und belohnt werden.

Diversität stellt sicher, dass vielfältige Stimmen am Tisch zusammenkommen. Inklusion stellt sicher, dass alle Stimmen am Tisch gehört werden.

Kreisdiagramm zu den unterschiedlichen Kategorien von Mitarbeitern bei St. Jude MedicalKreisdiagramm zur regionalen Verteilung der Mitarbeiter von St. Jude Medical

Balkendiagramm zur Geschlechterverteilung in der Belegschaft von St. Jude MedicalBalkendiagramm zur Geschlechterverteilung in den Führungsebenen von St. Jude Medical

Erfahren Sie mehr über das Arbeiten bei St. Jude Medical.

Gesundheit, Sicherheit und Weiterbildung von Mitarbeitern

Wir bei St. Jude Medical haben uns verpflichtet, einen sicheren und gesunden Arbeitsplatz für unsere wertvollsten Ressourcen zu schaffen: unsere Mitarbeiter. Mitarbeiter im ganzen Unternehmen helfen dabei, die Anzahl arbeitsbedingter Verletzungen und Krankheiten durch eine Vielzahl von Programmen, gezielte Präventionsbemühungen, Schulungen sowie entsprechende Mitarbeiterführung zu verringern. Die Sicherheit und Gesundheit unserer Mitarbeiter ist ein wesentlicher Bestandteil unserer Arbeitskultur. Bei einer auf eine nachhaltige Belegschaft ausgerichteten Strategie ist sie zudem besonders wichtig.

Förderung eines gesunden Lebensstils

Mit unseren Arbeitgeberleistungen möchten wir Ressourcen zum Schutz und zur Unterstützung unserer Mitarbeiter und ihrer Familien bereitstellen. Auch wenn unsere Leistungspakete von Land zu Land variieren, bietet St. Jude Medical konkurrenzfähige Leistungen an, die unsere Verpflichtung gegenüber unseren Mitarbeitern widerspiegeln. Wir überprüfen fortlaufend unser Gesamtleistungspaket, um so sicherzustellen, dass wir weiterhin konkurrenzfähige Leistungen anbieten, die für unsere Mitarbeiter bezahlbar sind und ihren Bedürfnissen gerecht werden.

Gesundheits- und Wellness-Programme

Ziel ist es, Programme anzubieten, die unsere Verpflichtung hinsichtlich der Gesundheit und des Wohlbefindens unserer Mitarbeiter widerspiegeln. Unser Bestreben ist es, mit den bereitgestellten Programmen unseren Mitarbeitern und ihren Familien zu helfen, gesund zu bleiben oder noch gesünder zu werden. Wir suchen kontinuierlich nach Möglichkeiten, um ein umfassendes Spektrum an nützlichen Programmen anzubieten. Neben diesen Programmen baut St. Jude Medical die hauseigenen Fitnesscenter weiter aus. St. Jude Medical wurde dafür von der American Heart Association mit dem „Fit-Friendly Company Gold Level Award“ ausgestattet.

Externe Mitarbeiterberatung durch das „Employee Assistance Program“

US-Mitarbeiter haben die Möglichkeit, ein Programm zur Unterstützung im Arbeits- und Privatleben in Anspruch zu nehmen. Dabei handelt es sich um einen vertraulichen Mitarbeiter-Beratungsdienst, der Mitarbeitern und deren Familien durch Unterstützung, Unterweisung und Informationen bei Problemen im Arbeits- und Privatleben zur Seite steht.

Mitarbeiterentwicklung

Im Rahmen seiner ständigen Bemühungen, Mitarbeiter zu gewinnen, zu binden und kontinuierlich zu schulen, bietet St. Jude Medical eine Vielzahl an Bildungsprogrammen an. Sie reichen von der Erstattung von Kursgebühren zum Erreichen weiterer Bildungsabschlüsse bis hin zu globalen Programmen zur Entwicklung von Führungsqualitäten für alle Führungsebenen. Zahlreiche Programme werden auf beruflicher Ebene zum Schulen besonderer Fähigkeiten angeboten. Mitarbeiter aus dem Bereich „Operations“ werden in Herstellungsverfahren geschult und zertifiziert, um sicherzustellen, dass sie hochwertige Produkte herstellen. Darüber hinaus werden sie in verschiedensten Qualitäts- und Umweltverfahren geschult, um Best Practices und Compliance zu gewährleisten.

US-Mitarbeiter mit mehr als 30 Arbeitsstunden pro Woche können jährlich Kursgebühren in Höhe von bis zu 5.250 $ für arbeitsrelevante College-Kurse, die online oder direkt in einem Unterrichtsraum abgehalten werden, zurückerstattet bekommen. Andere Standorte bieten ähnliche landesspezifische Kursgebühren-Erstattungsprogramme an.

Einmal monatlich wird in allen Einrichtungen von St. Jude Medical weltweit eine Einführung für neue Mitarbeiter angeboten. Das Programm richtet sich an neue Mitarbeiter und macht sie anhand von Filmen, Animationen und praktischen Produktbeispielen mit der Geschichte, den Geschäftszielen, den Kunden und den Produkten des Unternehmens vertraut.

Das von St. Jude Medical eingesetzte Lernmanagementsystem „My Learning“ stellt den Mitarbeitern ergänzende Online-Module zu wichtigen Themen bereit. Dadurch soll die Einbindung neuer Mitarbeiter und die fortlaufende Mitarbeiterentwicklung in Bezug auf erforderliche und vorgeschlagene Schulungen zur Karriereentwicklung unterstützt werden. Das System „My Learning“ zeigt Schulungsanforderungen auf, verfolgt die Schulungs- und Entwicklungsaktivitäten der einzelnen Mitarbeiter und hilft mit, die Einhaltung von Richtlinien und Vorschriften im ganzen Unternehmen zu gewährleisten.

Unsere Philosophie der globalen Entwicklung von Führungskräften umfasst die Bereitstellung von Entwicklungsmöglichkeiten für Führungskräfte, die sich hinsichtlich der Unternehmensführung und des Lebenszyklus an einem Wendepunkt befinden. Ihnen sollen die für eine effektive Verwaltung und Weiterentwicklung notwendigen Hilfsmittel an die Hand gegeben werden. Hier nur einige Beispiele für aktuelle Programme zur globalen Entwicklung von Führungsqualitäten:

  • Harvard Manage Mentor Online Learning: Diese Ressource wird global tätigen Managern bereitgestellt, die Management- und Führungsfertigkeiten theoretisch und praktisch erfahren und vertiefen möchten. Mit 44 Themen in 5 Sprachen unterstützen die Kurse die Entwicklung von Fertigkeiten zur Selbst-, Mitarbeiter- und Unternehmensführung.
  • Strategic Management Series (Programmreihe zu strategischem Management): Dieses Programm bietet eine Reihe von Kursen für Manager von unabhängig tätigen Mitarbeitern und unterstützt die Entwicklung von Führungsfertigkeiten. Kurse wie „Adaptive Manager“ (Adaptiver Manager), „Situational Leadership“ (Situationsgerechte Führung) und „Dynamic Teams“ (Dynamische Teams) werden von St. Jude Medical an Standorten in den USA und weltweit bereitgestellt. Geschäftspartner aus dem Bereich des Personalwesens bieten Kurse wie „Leading Organizational Change“ (Leiten von organisatorischen Änderungen), „Retaining and Keeping Your Talent“ (Gewinnen und Binden von Talenten) und „Career Development Conversations“ (Gespräche zur Karriereentwicklung) nach Bedarf an.
  • Strategic Leadership Series (Programmreihe für strategische Führung): Dieses Programm richtet sich an globale Führungskräfte von Managern und bietet regionale Kurse an. Die Hauptprogramme „Creating Partnership Across Boundaries (CPAB)“ (Aufbauen von grenzübergreifenden Partnerschaften) und „Maximizing Your Impact (MYI)“ (Maximieren Ihres Einflusses) werden mehrmals im Jahr in mehreren Ländern für nominierte Führungskräfte angeboten. Ziel des CPAB-Programms ist es, Führungskräften die Eigenarten und den Wert von Partnerschaften innerhalb von Organisationen zu vermitteln und den Einfluss von Führungskräften der mittleren Ebene zu vergrößern, während sie diese Partnerschaften aufbauen und pflegen. Ziel des MYI-Programms ist es, Mitarbeitern in leitenden Positionen die Hauptverantwortlichkeiten zu vermitteln, die äußerst effektive Führungspersönlichkeiten auszeichnen. Dabei wird auch auf erforderliche Veränderungen von Verhaltensweisen eingegangen, um andere Führungskräfte zu führen.
  • Executive Leadership Program (Programm für Führungskräfte): Dieses viertägige Programm für nominierte leitende Führungskräfte mit großem Potenzial konzentriert sich auf Teamarbeit und Zusammenarbeit in einer Zeit bedeutender Umwälzungen in unserer Branche und unserem Geschäft. Durch dieses Programm soll eine bessere Strategiebildung und Entscheidungsfindung in unserer globalen Organisation ermöglicht werden.
  • Health Care Reform and Economics Fundamentals (Gesundheitsreform und wissenschaftliche Grundlagen): Dieser zweieinhalbtägige Schulungskurs steht Führungskräften und ausgewählten Vertriebsvertretern und Klinikmitarbeitern zur Verfügung und soll die Teilnehmer hinsichtlich des Wandels im Gesundheitswesen in den USA schulen. Diese Schulung zeigt Außendienstmitarbeitern Strategien auf, wie sie mit Kunden zusammenarbeiten, um auf deren Prioritäten im sich ändernden Gesundheitswesen einzugehen.

Soziales Engagement

Zusammenfassung unseres sozialen Engagements 2015: 54 % Schulung/Fortbildung, 39 % Unterstützung von Patienten und 7 % Förderung gesunder Gemeinwesen

Wir bei St. Jude Medical streben danach, jeden Tag etwas zu bewirken – sei es im Leben von Patienten und ihren Familien, als Kollegen auf der Arbeit und im Privaten oder in der Dynamik unseren Gemeinwesen. Neben den Aktivitäten der St. Jude Medical Foundation kommen wir diesem Streben nach, indem wir unsere Ressourcen in Form von Fördermitteln und ehrenamtlicher Tätigkeit in drei Bereichen weitergeben:

  • Schulung
  • Unterstützung von Patienten
  • Gemeinwesen mit gesunden Menschen

2015 stellten St. Jude Medical und die St. Jude Medical Foundation mehr als 23 Millionen US-Dollar in bar sowie Sachspenden an wichtige Träger und Organisationen auf der ganzen Welt bereit.

Schulung

St. Jude Medical ist sich bewusst, dass die Wissenschaft schnell voranschreitet. Jeden Tag werden neue Technologien und Innovationen entwickelt und immer neue Informationen und Daten sind in Echtzeit verfügbar. Als Teil eines sich stetig ändernden Gesundheitswesens verstehen wir die Notwendigkeit, Ärzte und medizinisches Fachpersonal auf der ganzen Welt bei der Weiterschulung und Fortbildung zu unterstützen, um bei der Behandlung von teuren kostspieligen Volkskrankheiten neue Wege zu gehen.

Unsere zahlreichen Fortbildungsprogramme helfen medizinischen Fachkräften dabei, die Schulung oder Fortbildung zu erhalten, die sie als zukünftige vorausdenkende Ärzte und zur Verbesserung der Patientenversorgung benötigen. Um den Fortschritt in der Medizin voranzutreiben und neuere und bessere Wege bereitzustellen, damit Patienten länger und gesünder leben, bestärken wir Ärzte und medizinisches Fachpersonal darin, sich fortzubilden. Dies fördern wir durch Bereitstellung von Stipendien und Fördermitteln für Krankenhäuser und andere Organisationen.

Ferner unterstützt die St. Jude Medical Foundation die nächste Generation an Investoren, Ärzten und medizinischem Fachpersonal durch zielgerichtete Initiativen in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik (STEM, entspricht MINT) für Schüler vom Kindergarten bis hin zum 12. Schuljahr. Die von uns unterstützten, einzigartigen Programme gewährleisten, dass die Fachkräfte von morgen die Ausbildung und Motivation erhalten, die sie heute benötigen.

Unterstützung von Patienten

Als Unternehmen sind wir bestrebt, Leben zu retten und die Lebensqualität zu verbessern. Als Mitglied einer globalen Gemeinschaft und zusammen mit der St. Jude Medical Foundation nehmen wir uns diese Verpflichtung zu Herzen, indem wir Zeit und andere Ressourcen weltweit dafür einsetzen, Patienten mit teuren Volkskrankheiten zur Seite zu zustehen.

Unsere Patientenunterstützungsprogramme stellen Fördermittel für Patientenbildungsveranstaltungen, öffentliche Gesundheitsaktivitäten und Programme bereit, die die Verbesserung und Steigerung der Lebensqualität von Patienten zum Ziel haben.

Wir unterstützen Patienten auch über unser „Product Assistance Donation Program“ (Produkthilfsspendenprogramm), das Patienten, denen dies andernfalls nicht möglich wäre, Zugang zu den benötigten lebensrettenden Technologien und medizinischen Behandlungen bietet.

Gemeinwesen mit gesunden Menschen

St. Jude Medical hilft dort, wo wir leben und arbeiten, Gemeinwesen mit gesunden Menschen aufzubauen. Dies geschieht durch die Unterstützung von Veranstaltungen zur Förderung eines gesunden Lebensstils und durch die Bereitstellung von Fördermitteln für Programme, die das Bewusstsein und die Prävention von Volkskrankheiten fördern.

Die talentierten Mitarbeiter von St. Jude Medical sind eine wichtige Komponente bei dem Aufbau von gesunden Gemeinwesen. Ihre Leidenschaft, Kreativität, wettbewerbsorientierte Ausrichtung und Integrität bewirken einen positiven Wandel in den jeweiligen Gemeinwesen. Die Mitarbeiter fordern sich fortlaufend selbst heraus und erleben dadurch aus erster Hand, dass anderen zu helfen eine verändernde Kraft auf den Helfer und den Helfenden gleichermaßen hat.

Erfahren Sie mehr über unseren Einsatz für Wohltätigkeit und soziales Engagement.

Globaler Auftrag

Wir arbeiten und leben in einer globalen Gemeinschaft. Unsere Verpflichtung zu sozialem Engagement erstreckt sich von unternehmensweiten Förderungen durch die St. Jude Medical Foundation bis hin zu lokalen, von Mitarbeitern gestützten Initiativen, die ehrenamtlich Zeit, Talent und Ressourcen einsetzen, um für die Gemeinden und Menschen, die am meisten Hilfe benötigen, einen Unterschied zu bewirken. Nachfolgend finden Sie verschiedenste Beispiele von lokalen und globalen Programmen, mit denen wir weltweit nachhaltige Veränderungen schaffen.



Patienten

Weltweit hat jeder fünfte Mensch mit chronischen Schmerzen zu kämpfen. Nach einem Arbeitsunfall probierte Christian Wübbena aus Recklinghausen alle erdenklichen Behandlungsmethoden aus, bevor er einen Neurostimulator von St. Jude Medical eingesetzt bekam. Dies ist die Geschichte seines Neuanfangs.

Ein völlig neues Leben

Christian Wübbena, Schmerzpatient mit implantiertem Neurostimulator von St. Jude Medical

Das Leben war für Christian Wübbena bis Ende dreißig wunderbar. Er hatte enge Freunde und eine ihn liebende Ehefrau, Tanja. Er wohnte in Recklinghausen und ihm gefiel sein Job als Verantwortlicher eines Teams von Gerüstaufstellern. Und er war in körperlicher Hochform, ein Profisportler, der bei der deutschen Bodybuilding-Meisterschaft 2007 den zweiten Platz in der Fitnesskategorie belegte.

Aber im folgenden Jahr änderte sich das Leben von Christian von einem Augenblick auf den anderen.

Er stand auf einem Gerüst. Ein Mitarbeiter warf ihm eine Metallstange zu. Als Christian sich drehte, um die Stange zu fangen, hörte er ein Knacken. Durch die Drehung hatte er sich an der Wirbelsäule verletzt. Ein Versuch, die Verletzung operativ zu reparieren, führte zu einer Nervenschädigung. Fortan litt Christian an chronischen Schmerzen, ein Zustand, von dem weltweit 1,5 Milliarden Menschen betroffen sind. Diese Zahl ist weitaus größer als die Summe der Menschen, die an Herzerkrankungen, Krebs und Diabetes leiden.

Ein stechender Schmerz strahlte von Christians Rücken in seine Beine aus. Um Linderung zu finden, unterzog er sich einer Reihe von Behandlungen: Injektionen, Medikamente, elektrische Stimulation, manuelle Therapien, Rehabilitationssport, transkutane Nervenstimulation. Nichts half.

Sein Zustand verschlechterte sich weiter. Christian konnte nicht mehr gerade stehen. 2011 konnte er sich nur mit Gehhilfen fortbewegen. Einige Jahre später musste er auf einen Rollstuhl zurückgreifen, wenn die Schmerzen und Krämpfe besonders stark wurden. Der ehemalige Athlet machte sich große Sorgen, dass er bald an allen vier Extremitäten gelähmt sein würde. Er zog sich von sozialen Aktivitäten zurück und bemühte sich um eine Behandlung seiner Schlafstörungen. Trotz der Unterstützung von Tanja und seinen Freunden fiel Christian in ein tiefes schwarzes Loch und wurde depressiv.

„Ich hatte so hart gearbeitet, um meinen Körper in Form zu bringen, und ich musste hier sitzen und zusehen, wie all das zerstört wurde“, erinnert er sich. „Ich hatte keine Ahnung, wo das enden würde.“

Dann schlug ihm sein Arzt eine weitere Möglichkeit vor: eine Neurostimulationstherapie mit dem Prodigy™-System zur Behandlung chronischer Schmerzen, das die Burst-Technologie* von St. Jude Medical nutzt. Das Prodigy-System zur Behandlung chronischer Schmerzen wird von einem Arzt nahe dem Ende der Wirbelsäule implantiert und erzeugt elektrische Impulse, die das Rückenmark stimulieren und die Übertragung der Schmerzsignale an das Gehirn unterbrechen. Der implantierbare Impulsgenerator (IPG) Prodigy™ ist das erste Gerät seiner Art, das elektrische Impulse in zwei verschiedenen Impulsformen abgeben kann: die sogenannte tonische Impulsform, die bei der konventionellen Stimulation eingesetzt wird, und eine neue proprietäre Impulsform namens Burst. Letztere hat sich bei der Behandlung von Schmerzen, die nicht vollkommen auf die tonische Stimulation ansprechen, als wirkungsvoll erwiesen.

Nachdem er jahrelang erfolglose Therapieversuche ertragen hatte, war Christian zuerst skeptisch. Er hatte jedoch keine anderen Optionen mehr und verlor langsam die Hoffnung. So stimmte er der Operation zu und bekam das Gerät implantiert.

Einmal mehr veränderte sich sein Leben radikal. Mit dem Prodigy IPG war Christian fast schmerzfrei. Er malt, kocht und spielt mit seinen beiden Katzen. Auch wenn er nicht in seinen Beruf zurückkehren kann, hofft er, dass er möglicherweise eines Tages halbtags arbeiten und als freiwilliger Helfer andere in seiner Gemeinde unterstützen kann. Er kann jetzt wieder aufrecht stehen und gehen - doch damit nicht genug: Er wandert auch gerne in der Westruper Heide, einem Naturschutzgebiet bei Haltern am See, unweit seiner Heimatstadt Recklinghausen.

„Einfach nur aus eigener Kraft gehen zu können, die Natur zu genießen und mit Freunden und meiner Familie etwas zu unternehmen, macht mich zum glücklichsten Menschen auf der Welt“, sagt Christian, der heute 45 Jahre alt ist.

Und was am allerwichtigsten ist: Er verbringt Zeit mit Tanja und sucht nach Wegen, ihr für ihre Unterstützung während dieser Leidensjahre zu danken. Unter anderem lieh er sich eine Pferdekutsche aus und machte ihr einen romantischen zweiten Heiratsantrag.

„Tanja ist der wichtigste Mensch für mich“, sagt er. “Ich bin sehr dankbar, sie zur Frau zu haben.“

Nachdem er jahrelang Schmerzen und Mobilitätsprobleme hatte ertragen müssen, schreibt es Christian heute dem Neurostimulator zu, dass sein Leben sich verbessert hat.

„Die chronischen Schmerzen bestimmten so stark mein Leben, dass ich häufig an meiner Situation verzweifelte“, meint er. „Nun scheint in meinem Leben wieder die Sonne und ich bin sehr dankbar dafür.“

Informationen zur Rückenmarkstimulation:

Das Prodigy-System zur Behandlung chronischer Schmerzen mit der Burst-Technologie ist das einzige implantierbare System zur Rückenmarkstimulation (SCS, Spinal Cord Stimulation), das sowohl für die Burst-Stimulation als auch für die konventionelle SCS zugelassen ist, um Schmerzen zu lindern, die Patientenzufriedenheit zu steigern und bei einigen Patienten Parästhesien (ein Kribbelgefühl) zu beseitigen. Bei der konventionellen Stimulation werden in gleichen Abständen elektrische Impulse abgegeben, um die Schmerzen durch ein Kribbelgefühl zu überlagern. Bei einigen Patienten kann dieses Gefühl jedoch unangenehm werden. Die Burst-Stimulation wirkt anders. Sie soll die natürliche Impulsabgabe der Neuronen imitieren und bietet so eine alternative Therapiemethode zur Behandlung von chronischen Schmerzen. Die beiden Stimulationsarten des Prodigy™-Neurostimulationssystems bieten Ärzten eine effektivere Möglichkeit, die Therapie auf das Schmerzerleben jedes einzelnen Patienten abzustimmen, und können besonders über einen längeren Zeitraum hilfreich sein.

*Medizinprodukt in der Prüfphase. In den USA gesetzlich auf den Einsatz zu Forschungszwecken beschränkt.

Dies ist die wahre Geschichte eines Patienten. Die oben beschriebene Patientengeschichte gibt nur die Erfahrung dieser Einzelperson wieder. Auch wenn es bei diesem Patienten zu keinen Komplikationen gekommen ist, können Risiken und mögliche Komplikationen in Verbindung mit der Nutzung dieses Geräts auftreten. Falls Sie mehr über das Gerät erfahren möchten, wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt. Informationen zu Indikationen, Kontraindikationen und Vorsichtsmaßnahmen finden Sie auf der Website SJM.com.